2017

Frei 10. Feb 19 Uhr "Tag der Improvisation: Polwanderung"
 
 
10.2.16 Plakat SGNM
 

Polwanderung

Zum Tag der Improvisation begegnen sich jedes Jahr Musiker aus unterschiedlichen musikalischen Kontexten um sich zu einem Ensemble zusammenzuschließen.

In ihrem neuesten Stück „Polwanderung“ geht es um die Assoziationen zu diesem Begriff: die Verunsicherung und Gefährdung, das Nichtwissen um die Auswirkungen, die die Verschiebungen der Pole, wie sie wissenschaftlich als erwiesen gelten, auf uns haben.

Aber es ist auch ein Bild für das Geschehen innerhalb des Ensembles.

Auch in der Gruppe wandert der Punkt, an dem sich die anderen in ihrem Spiel orientieren. Was zu Überraschungsmomenten führt und unvorhergesehene Entwicklungen auslösen kann. Die daraus erwachsenden vielfältigen Inspirationen werden von der gesamten Gruppe musikalisch aufgegriffen und entfaltet. Ihre Musik ist stellenweise sehr expressiv, dann wieder sinnlich und lyrisch.


[parablau] im Januar: "Geschichten von Lebenden und Toten - Malerei und Grafik von Tanja Rein"

Performane "... wo die Blumen sind..." Tanja Rein. Begleitung: Adolar Schuster (Violine), Ralf QNO Kunze (sound)

Teilnahme am Galerierundgang 21.01.2017 15 bis 21 Uhr.

FB 20161207 17 10 52 Saved Picture